Matt Cutts: Der PageRank hat doch Bedeutung

In einem seiner zahlreichen Video’s lässt Matt Cutts nun verlauten, dass der PageRank doch noch Bedeutung in der Bewertung des Suchmaschinenrankings bei Google hat.
Das hat der Google-Mitarbeiter im Zusammenhang mit einer Frage über das Ranking von Videos im Index verraten. Er meinte, dass Google immer noch auf gültige Links und den PageRank achte.

„Welche Faktoren beeinflussen ein Video in den Universellen Ergebnissen in Google? Ich habe das gleiche Video, eins auf Youtube mit vielen Views, Kommentaren und Bewertungen, dennoch ist das andere mit wenigen Views und keinen Kommentaren dasjenige, das rankt, wie kommt das?“

Also, meine erste Vermutung, ohne Genaueres zu wissen, ist, dass dieses Video evtl. Links von einer sehr angesehenen Site bekommt und daher mehr PageRank hat.
Wir schauen immer noch auf Links; wir schauen immer noch auf PageRank, wann immer wir Dinge ranken. Falls dieses Video Erwähnung auf einer sehr angesehenen Site findet, dann könnte es sein, dass es mehr PageRank hat und daher besser rankt. […]“

Übersetzung von Claudia, Search Quality
Montag, 23. November 2009 um 15:40
Quelle: http://googlewebmastercentral-de.blogspot.com

Wie viel Wahrheitsgehalt da nun wirklich dran ist, lässt sich natürlich nicht überprüfen – es ist jedoch davon auszugehen, dass Matt Cutts uns damit sagen will, dass der PageRank eine Art sichtbares Zwischenergebnis bei der Berrechnung der SERPs (Suchmaschinenergebnisseiten) und damit auch indirekt ein Indikator für den „Wert“ einer Seite ist.

6 Gedanken zu „Matt Cutts: Der PageRank hat doch Bedeutung“

  1. DAs ist auch unverständlihc. Ich habe zwei seiten, die beide über das Thema Technik sind. Und eine davon ist höher gerankt obwohl die andere definitiv mehr backlinks mit pr hat. die erste ist in dem Kommentar und die zweite verlinkt auf meinem namen.

  2. War gestern auf dem ConventionCamp in Hannover. Da sprach unter anderen auch ein bekannter SEO. Seiner Aussage nach, ist der PR so gut wie Tot. Seine Bedeutung schwindet. Mr. Cutts muß sich da sicher zurückhaltend äußern, da jetzt ja der Run auf die neuen Maßstäbe losbricht, die noch keiner so richtig kennt!?!

  3. Die Erklärung „Indikator für den “Wert” einer Seite“ ist schon ganz treffend, finde ich. Das Ranking wird durch den PR nicht beeinflusst – die SERPs sind „kunterbunt“ gemischt… Oder nicht? 😉

  4. Alle Aussagen, die von Google selbst kommen, sind sehr kritisch zu betrachten. Der PR hat bei einigen eigenen Sites definitiv keinen Einfluss, da z.B. eine Site von mir mit dem Keyword „rss…..“ schon etliche Monate immer aud der ersten SERP zwischen den Positionen 1-7 hin und her wandert und das bei einer Konkurrenz von 340 Mio. anderen Sites.
    Diese Site ist ein Torso ohne nennenswerte Backlinks, die ich aus Zeitgründen nicht bearbeiten kann.Der Content besteht aus ein paar Sätzen und entspricht ganz und gar nicht den Google-Richtlinien für eine gute Website. Wer kann das erklären?

  5. Eben genau dies ist er nicht, der PR ist fast gar kein Faktor mehr, der das Suchmaschinenranking beeinflusst. Trotzdem kann er hilfreich sein, wenn man z.b. beim Backlinkbuilding seine Seite verlinken lässt. So ist meist, nur die Ausnahme besättigt die Regel, ein Backlink von einer Seite mit hohem PR wertvoller, als eine mit geringem.

Kommentar verfassen