FritzBox 7390

AVM hält uns ja ganz schön hin mit seinem neuen Universal-Router Fritz!Box 7390. Anfangs hieß es, der Router solle schon im Herbst des vergangenen Jahres auf den Markt kommen, schließlich im 4. Quartal und nun werden wir schon seit einer ganzen Weile mit der sehr biegsamen Aussage „in Kürze“ hingehalten.

Beim Online-Versandhändler Amazon kann man den Router jedenfalls jetzt schon vorbestellen. Allerdings ohne feste Angabe eines vorraussichtlichen Lieferdatums. Das soll man erfahren, wenn man Amazon selbst näheres weiß – ergo scheint es da irgendwie Probleme bei der Fertigung und Produktion im Hause AVM zu geben. Bleibt nur zu hoffen, dass wir doch noch mit einem baldigem Release rechnen können.
Wer sich als einer der ersten die neue FritzBox 7390 sichern will, sollte zuschnappen. Der Preis schlägt mit etwa 250 Euro zu buche – das ist etwa 70 Euro mehr als die aktuelle FritzBox 7270 (180 Euro; Januar 2010). Das Konto wird erst dann auch tatsächlich belastet, wenn der Artikel versandt wurde.

Der Router soll erstmals bei AVM mit Dual-Band (d.h. das simultane Funken im 2,4- und 5-GHz Bereich) auf WLAN a/b/g/n Technologie, integriertem VDSL-Modem und 512 MB großem internen Speicher, sowie Gigabit-Ethernet kommen. Damit würde AVM erstmals einen „eigenen“ VDSL-Router (Stichwort Speedport-Serie, …) für seine Privatkunden veröffentlichen. Diese Tatsache und die Tatsache, dass nun endlich mit 1 GB pro Sekunde im LAN Netzwerk Daten ausgetauscht werden können, dürften die Fritz!Box 7390 wohl wieder zum Verkaufsschlager machen …

6 Gedanken zu „FritzBox 7390“

  1. Eigentlich bin ich kein großer Fan der Fritz.Box, aber ich finde, dass die Menüführung wirklich gut gelungen ist. Jeder, der eine Fritz.Box nutzt, muss in seinem Browser nur einmal http://fritz.box/ eingeben und schon gelangt man zum Kontrollcenter, wo man verbrauchten Traffic und die Online-Zeit sieht. Ich weiß nicht genau, ob ich mir noch einmal eine Fritz.Box kaufen würde – wahrscheinlich würde ich nun eher zu Linksys greifen.

  2. Ich habe die Fritzbox 7390 bereits im Dezember bestellt bei Amazon. Diese Woche wurde mir die bestellung von Amazon gestrichen mit der Bemerkung. Nicht Lieferbar.
    Was nütz eine „geile“ Box. Wenn man sie im Handel nicht erwerben kann.

  3. Da muss ich Dir leider recht geben. Das ist wirklich unverschämt von AVM die Liefertermine ständig weiter aufzuschieben, schließlich wurde die Box nun schon vor über einem Jahr angekündigt; und das für den letzten Herbst. Das rückt die neue Box nicht gerade in ein gutes Licht und ob das dem Geschäft nun so gut tut, ist auch eher fraglich …

Kommentar verfassen