Kein nofollow in Kommentaren auf blog.omaximus.de

no nofollowDurch das rel=“nofollow“ Attribut im Link-Tag wird der Suchmaschine gesagt, dass sie dem Link nicht folgen und entsprechend auch nicht in die Bewertung des SERPs (Search Engine Results Page) bzw. PageRanks miteinfließen lassen soll. Standardmäßig werden alle Links in der Blogging-Software WordPress mit dem nofollow-Attribut ausgestattet. Aber seit wann lassen wir uns von Suchmaschinen vorschreiben, wie wir mit Backlinks umzugehen haben?
Das entfernen des nofollow-Attributs heißt natürlich auch, dass Besuchern und Lesern automatisch ein Freifahrtschein für Backlinks ausgestellt wird und Kommentar-Spam somit unvermeidbar bleibt. Ich betone, dass die Kommentare dieses Blogs alle einzeln moderiert und auf ihre Werbelastigkeit hin überprüft werden; ggf. sogar vom Backlink befreit werden.

Gegen Linkgeiz in deutschen Weblogs!

Um dieses Manko zu beheben ist der Einsatz eines zusätzlichen Plugins für WordPress empfehlenswert. Ich setze NoFollow Free ein, da sich dort noch einige Einstellungen vornehmen lassen; das Plugin DoFollow eignet sich aber genauso gut und ist sogar noch etwas simpler …

Searchstatus screenshotUm nofollow Backlinks auf einer Website hervorzuheben empfiehlt sich der Einsatz des FireFox Addons SearchStatus, das ich in einem anderen Eintrag bereits erwähnt hatte (*Nützliche FireFox Add-ons*). Einfach die Option „Highlight Nofollow Links“ auswählen; das Tool zeigt unter anderem auch PageRank und AlexaRank der aufgerufenen Website auf.


Weitere Blogs und Websites, die auf „followed“ Links setzen:

14 Gedanken zu „Kein nofollow in Kommentaren auf blog.omaximus.de“

  1. vielen Dank für die Benennung in diesem Zusammenhang. Ich benutze übrigens das Plugin „nofollow case by case“, das den Kommentare standardmäßig das nofollow-Attribut entfernt. Aber wie der Name „case by case“ (von Fall zu Fall) schon sagt: Der Administrator kann eingreifen und ggf. den Kommentaren den nofollow-tag wieder anhängen.

  2. sehr schöner Beitrag. Weiter so. ich finde das super, mit dieser dofollow geschichte, davon habe ich auch erst letztens gehört. danke nochmals.

    Gruss

  3. Ich habe letztens meinen Blog ebenfalls DoFollow geschaltet – ich möchte den Linkgeiz in Deutschland ebenfalls nicht unterstützen. Wenn du möchtest, kannst du meine Seite in die Liste aufnehmen.
    Danke und Grüße miracle

  4. netbuzzr.com ist ebenfalls ein interessantes Blog, was sich gegen Linkgeiz ausspricht und sich aktiv für DoFollow einsetzt. Gegen den Linkgeiz!

  5. Ja ich bin auch kein Freund von diesen nofollow-Sachen. Ich habe die Erfahrung gemacht es wird genauso gut gespammt wie zuvor.
    Askimet ist für mich völlig ausreichend, da es den Spam ganz zuverlässig filtert.

    Gerade bei Trackbacks nervt mich die Sache. Man setzt einen sauberen Trackback, bekommt aber nur dieses dumme Nofollow zurück.

  6. Stimmt, es nervt wirklich das die ganze Welt nur noch nach dem PR einer Seite schaut bzw. den kleinen grünen Balken damit assoziert das man keine „follow“ Links mehr zu Seiten setzen darf ohne das der eigene grüne Balken das Schrumpfen anfängt. Das ganze Netz ist darauf aufgebaut das man sich gegenseitig verlinkt und zwar so, dass Suchmaschinen diesen Links auch folgen können. Ich finde schön das man hier auf dofollow setzt, denn gute Links bereichern jede Seite, das Wissen auch die Suchmaschinen.

  7. Ich finde das mit dem Plugin, das du beschrieben hast auch sehr nützlich und werde es für meinen Blog auch anwenden. Danke für den Beitrag und die Infos !

  8. Danke für den guten Beitrag! @Alexander Das der eigene grüne Balken zu schrumpfen anfängt wenn man follow Links auf externe Seiten setzt wäre mir neu. Das www besteht nun mal aus Links und Querverweisen. Die „no follow“ Mentalität ist wohl in Deutschland sehr verbreitet, liegt wohl an der hiesigen Neidgesellschaft? @oMaximus Sehr gut gemachten Blog hast Du hier, weiter so.

  9. Schöner Artikel mit vielen Informationen über Follow und NoFollow. Finde die Aktion gut!

  10. Ich bin ehrlich gesagt über eine „DoFollow-Blogliste“ auf deinen Blog gestoßen, d.h. mit deiner Aktion wirst du die Zahl der Blogaufrufe vermutlich deutlich steigern können. DoFollow dürfte also beiden Seiten etwas bringen. Danke!

  11. Mich hat dieser Artikel auf deinen Blog geführt. Es wird immer schwieriger Backlinks zu bekommen, deshalb ist man für jeden Blogger dankbar, der auf Do-Follow umstellt.

Kommentar verfassen