Firefox 6 ist erschienen

Firefox 6

firefox 6Nachdem sich Mozilla in diesem Jahr dazu entschieden hat, die Release Schritte ähnlich wie bei Google’s Browser Chrome zu beschleunigen, haben sie jetzt den beliebten Browser Firefox in Version 6 veröffentlicht.

Zu den neuen Features gehört unter anderem ein neues Speicher-Management, mit dem sich Firefox 6 nun manuell entrümpeln lässt. Dazu muss man nur about:memory in die URL-Leiste eintippen und kann dann über die entsprechenden Buttons den Speicher aufräumen oder den Bedarf minimieren.
berechtigungs-managerNeu ist außerdem der Berechtigungs-Manager (unter about:permissions), mit dem man für jede einzelne Website die Zugriffsmöglichkeiten und Berechtigungen wie das Speichern von Cookies, Standortdaten ect. einstellen kann. Dazu muss man nur in der linken Spalte die entsprechende Website (alternativ alle) auswählen.

Die Geschwindigkeit beim Surfen liegt etwa auf dem Niveau des Vorgängers, allerdings soll der Browser-Start nun etwas schneller ablaufen, was ich persönlich so nicht bestätigen kann. Man sollte allerdings beachten, dass noch nicht alle Add-ons kompatibel zur neuen Version sind.

8 Gedanken zu „Firefox 6 ist erschienen“

  1. War früher ja eigentlich kein großer Firefox Fan, aber die neue Version ist echt nicht schlecht. Chrome hingegen gefällt mir nicht so gut.

  2. Also ich habe selbst auch Firefox und ich bin soweit auch zufrieden damit. Daher kann ich selbst firefox 6 auch empfehlen. Aber jeder arbeitet mit dem was ihm besser liegt.

  3. Ich war bis Version 3 auch jahrelanger Firefoxnutzer. Dann gabs diesen komischen Wirrwarr, dass es Version 3.6 gab und die noch nicht fertig entwickelt war und dann auf einmal eine fertige (!) Version 4 rauskam (und die 3 immer noch nicht fertig war).
    Das war mir dann zu bunt und ich bin zu Google Chrome gewechselt. Ich habe den Wechsel nie bereut. Es gibt fast alle FF-Plugins auch für Chrome (das wichtigste: AdBlock) und man kann sich auch sehr auf die Webseitendarstellung beim Designen etc. verlassen.

  4. Ich persönlich bevorzuge Firefox und bin damit sehr zufrieden. Eine kurze Zeit hatte ich auch Chrome, dies hatte mir jedoch nicht so gefallen. Wahrscheinlich bin ich schon zu sehr an Firefox gewöhnt.

  5. Die neue Version von Firefox ist schnell, sicher und anpassungsfähig. So sollte ein Browser sein. Mir gefällt, dass ich individuell alles einstellen kann und es praktische addons gibt.

  6. Also mit der 6er version ahbe ich nur probleme gehabt.
    Offene Tabs haben sich in Luft aufgelöst, Fehlermeldungen und andauernt Abstürze!

  7. ich muss ehrlich zugeben, dass mir Firefox seit der Umstellung auf den deutlich kürzeren Rythmus immer besser gefällt. Mittlerweile habe ich Google Chrome wieder abgeschworen, um zu Firefox zurückzukehren. Mittlerweile ist ja schon die elfte Version verfügbar, die schon wirklich nahezu perfekt läuft. Ich sehe den Browser mittlerweile mit weitem Abstand vor dem Internet Explorer.

Kommentar verfassen