News

SchülerVZ – Datenabgriff Skandal

von am 19. Oktober, 2009, unter ,

Nachdem am vergangenen Wochenende bekannt wurde, dass durch eine Art Crawler die Datensätze wie Benutzerbild, Name, Wohnort, Schule und Geburtsdatum von rund einer Millionen Schülern aus dem Social-Netzwerk  SchülerVZ automatisiert abgefragt und gespeichert wurden, warnt nun der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar davor, intime Details im Netz zu veröffentlichen. Mit den  geraubten Daten wäre es unter anderem möglich, Schüler nach Wohnort und Alter zu filtern und inklusive Benutzerbild anzeigen zu lassen. Die Datensätze wurden netzpolitik.org zugespielt, die daraufhin prompt einen Blogeintrag darüber verfassten.

 

Deine persönlichen Daten sind auf unseren Servern (den Speicherorten für diese Daten) bestmöglich geschützt. Sie können z.B. nicht von Suchmaschinen wie Google ausgelesen werden und tauchen somit nicht außerhalb vom schülerVZ auf.

Die Daten sind laut eigenen Angaben von SchülerVZ eigentlich gegen automatisierte Zugriffe von (Suchmaschienen-)Crawlern gesichert, der „Datendieb“ konnte diesen Schutz anscheinend dennoch umgehen. Datenschützer schlugen nach diesem Vorfall sofort Alarm. Inzwischen gab es bereits ein erste Festnahme in Berlin.

5 Kommentare :, , , , , , mehr ...

Erstmals ein- und zweistellige Domains zu registrieren

von am 16. Oktober, 2009, unter , ,

Es ist eine recht erfreuliche Nachricht, die heute von Denic rausgegeben wurde. Deutsche ein- und zweistellige (.de-)Toplevel Domains können ab kommenden Freitag, den 23. Oktober 2009, 9 Uhr MESZ, erstmals registriert werden. So können zum Beispiel die Domains „a.de“ oder „ab.de“ bei Denic registriert werden. Dabei gilt das Prinzip: Wer zuerst kommt, malt zuerst.
Es gelten allerdings verschärfte Registrierungsbedingungen. So dürfen beispielsweise nur 4 Registrierungsanträge pro Minute von jeweils einem der 274 bei Denic angemeldeten Provider abgegeben werden.

Zu dieser Entscheidung führte wohl das so genannte „VW-Urteil“, durch das dem Volkswagen-Konzern die Zuteilung der „vw.de“ Domain zugestanden wurde.  In diesem Verfahren wurde zuletzt am vergangenen Donnerstag die Beschwerde von Denic beim Bundesgerichtshof abgewiesen. Denic reagierte hierauf mit der Freigabe sämtlicher ein- und zweistelliger Second-Level-Domains. Die technischen Vorraussetzungen hierfür wären laut Angaben schon lange getroffen worden.
Einige Unternehmen und Provider dürften sich durch diese Entscheidung nun dennoch etwas überrumpelt fühlen.

1 Kommentar :, , , , mehr ...

Erster Provider blockiert fremde DNS-Server

von am 03. Oktober, 2009, unter ,

Wie man herausgefunden hat, sperrt der Internet-Provider Vodafone den Port 53, der unter anderem für die Namensauflösung per DNS-Server zuständig ist, schon für Teile seines UMTS-Netzes und leitet Anfragen automatisch an seinen eigenen, bald zensierten, DNS-Server weiter. Es ist also nicht mehr möglich den DNS-Server einfach per Router oder TCP-IP-Konfiguration zu ändern. Eine Alternative bietet stattdessen über seinen eigenen Linux-Server Namensauflösungen zu tätigen (eine Anleitung findet sich hier).

Gesetzlich wird diese Sperre und Eingriff in das Fernmeldegeheimnis von Vodafone übrigens nicht gedeckt. Zumal der Port 53 von einer Reihe weiterer Dienste verwendet wird. Bleibt zu hoffen, dass sich die anderen Provider nicht auf diese verfassungsrechtlich unkorrekte Schiene begeben.

Wer übrigens durch eine Spam-Mail oder ähnliches auf der Stopp-Seite des BKA landet, wird unter Umständen automatisch auf eine Art „Beobachtungsliste“  gesetzt und so als möglicher Kinderschänder gewertet. Es ist also wirklich ratsam, auf einen freien DNS-Server zu wecheln. Eine Anleitung wird hier demnächst erscheinen.

Hinterlasse einen Kommentar :, , , , , , , mehr ...

Bundestagswahl: Schwarz-Gelb gewinnt

von am 30. September, 2009, unter

(Quelle: ard.de)

In der Bundestagswahl 2009 ging es wieder heiß her. Trotz des harten Wahlkampfes von Frank-Walter Steinmeier musste die SPD eine Niederlage einstecken und verabschiedete sich mit ihrem schlechtesten Ergebnis aller Zeiten endgültig in die Opposition. Diese wird die SPD zugleich unter Steinmeier als Fraktionschef leiten. Die Union musste geringfügig an Stimmen einbüßen und die FDP ging als eindeutiger Wahlsieger hervor.

Insgesammt ist in dieser Wahl ein Trend weg von den klassischen „Volksparteien“, wie sich CDU und SPD nennen, hin zu den kleinen bzw. Mittelgroßen Parteien zu beobachten. Die SPD ist schon in ihre Bestandteile zerfallen und auch die CDU beginnt langsam zu brökeln – musste die CSU doch jüngst in Bayern große Stimmverluste einbüßen. Bleibt abzuwarten, ob die jeweiligen Parteivorsitzenden den nötigen Halt bieten können, ihre Partei durch diese „politische Krise“ zu führen.

Mit dem gegenseitigem Einverständnis von Union und FDP zum Zusammenschluss zu einer kleinen Koalition, haben die Liberalen auch schon angekündigt, gegen die Internetsperren und Vorratsdatenspeicherung vorgehen zu wollen. Bleibt abzuwarten inwiefern sich die FDP im Koalitionsvertrag in diesen Punkten durchsetzen kann. Die Aufnahme dieser Punkte ins Parteiprogramm kurz vor der Bundestagswahl dürften den Liberalen aber sicherlich nochmals einige Wählerstimmen eingebracht haben. Fallen die Punkte nun ganz raus, rückt das die FDP in ein schlechtes Licht …

Die bayerische Landesvorsitzende der FDP hat jedenfalls schon angekündigt, diese Punkte durchsetzen und in Innen- und Rechtspolitik einen neuen Kurs fahren zu wollen.

(Quelle: bundeswahlleiter.de)

(Quelle: bundeswahlleiter.de)

1 Kommentar :, , , , , , , , , mehr ...

Ein Kurzvideo gegen Internetsperren

von am 22. September, 2009, unter , ,

Am 22. April 2009 wurde der Gesetzesentwurf zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen durch das Bundeskarbinett beschlossen, am 18. Juni 2009 im Bundestag verabschiedet.  Auf  die ePetition  gegen dieses Gesetz mit über 130.000 Mitzeichnern wurde bisher noch nicht reagiert. Durch dieses Gesetz wird der Zugang zu kinderpornografischen Seiten im Netz über eine Art „Stopp!“-Seite, auf die der DNS-Server weiterleitet, blockiert – die Seite selbst wird jedoch nicht vom Netz genommen. Dementsprechend leicht lassen sich die Sperren auch über einen Wechsel auf einen „freien“ DNS-Server umgehen. Kinderpronographie wird so nur versteckt, nicht jedoch effektiv bekämpft. Wer wirklich auf kinderpornographische Seiten möchte, kommt da auch hin, trotz der ach so tollen Internetsperren! Und im Untergrund kann beständig weiteragiert werden, weil gegen die eigentlichen Ursprünge nicht vorgegangen wird.

Der Sinn und Zweck des ganzen, nämlich Kinderpornografie zu bekämpfen, ist wirklich lobenswert, die Umsetzung allerdings höchst zweifelhaft und fraglich. Die Liste der kompletten Sperrfilter wird vom BKA geführt, damit wäre theoretisch auch eine unkontrollierte Ausweitung der Sperren auf andere Bereiche möglich – was gegen Artikel 5 Grundgesetz verstößt.

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Artikel 5 GG, Absatz 1

Auf YouTube habe ich ein nettes Kurzvideo zu diesem Thema gefunden, dass ich Euch nicht vorenthalten wollte:

Hinterlasse einen Kommentar :, , , , , , mehr ...

Catalyst 9.9 veröffentlicht

von am 14. September, 2009, unter ,

AMD hat seinen neusten Grafikkartentreiber, Catalyst 9.9, für die ATI-Grafikkartenserie bereit gestellt. Es sind ausschließlich Bugfixes für bestehende Probleme enthalten, jedoch keine neuen Funktionen. Das Antialiasing und CrossfireX-Verbindungen sollen nun auch bei einigen Titeln möglich sein, bei denen dies zuvor nicht der Fall war. Beim Titel „Anno 1404“ soll es laut Angaben von heise.de noch immer Probleme mit der Texturendarstellung geben.

Ab den 2000-er ATI-Grafikkarten werden die neuen Catalyst-Treiber unterstützt. Verfügbar sind die Treiber für Linux, und Windows XP bis Windows 7.

Hier können die neuen Treiber heruntergeladen werden:

Hinterlasse einen Kommentar :, , , , mehr ...

Vorbestellungen von Windows 7 OEM auf Amazon

von am 12. September, 2009, unter , ,

Seit kurzem werden auf Amazon.de Vorbestellungen für die Windows 7 OEM Versionen Home Premium, Professional und Ultimate entgegen genommen. Verkauft wird entweder als 32-Bit oder als 64-Bit Version, es liegen nicht – wie bei der „normalen“ Verrkaufslizenz – beide Versionen bei. Die Preise liegen bei 100 €uro, bzw. 130 €uro und 156 €uro jeweils für die 64-Bit Versionen.

Im Gegensatz zum Vorgänger, Windows Vista, wirkt das neue Windows 7 viel stabiler und schneller – das macht sich beispielsweise darin bemerkbar, dass das Betriebssystem direkt nach dem Start einsatzbereit ist und nicht erst noch alle Dienste starten muss. Am Design, Aero, wurde außer der neuen Taskleiste nicht allzu viel verändert. Auch am eigentlichen System gibt es nur viele kleinere Neuerungen, die den Alltag erleichtern können, aber nicht direkt auf den ersten Blick ins Auge fallen. Die Beutzkontensteuerung wurde dahingehend erweitert, dass der Nutzer die Häufigkeit der Abfragen nun selbst einstellen kann, Paint wurde erweitert, die Sidebar in ihrer jetzigen Form abgeschafft, …

Eigentlich wirkt Windows 7 nicht wie ein grundlegend neues Betriebssystem, sondern eher wie ein „besseres“ Windows Vista, ein Vista, dass sich damals (zu Vistas Veröffentlichung) schon alle gewünscht und erhofft hatten – ergo ein rundum gelungenes Betriebssystem. Ich habe das RTM von Windows 7 schon getestet und kann es nur weiterempfehlen …

Hier die 64-Bit Versionen vom Windows 7 System-Builder im Überblick:

Und die 32-Bit Versionen:

(Weiterlesen …)

1 Kommentar :, , , , , mehr ...

Ältere WordPress-Systeme gefährdet

von am 10. September, 2009, unter ,

In letzter Zeit wird wieder vermehrt von Angriffen auf Blogs mit älterer Software-Version von WordPress berichtet. Betroffene Blog-Betreiber können ihren gehackten Blog daran erkennen, dass z.B. ein zweiter Administrator-Account eingerichtet ist oder die Permalinks zu den Blog-Einträgen seltsam verändert sind. Es wird empfohlen die Neu-Registrierungen zu deaktivieren, falls diese nicht unbedingt benötigt wird. Außerdem sollte man seine Blog-Software stets auf dem aktuellsten Stand halten, denn nur die aktuellste Version schützt vor bereits bekannten Sicherheitslücken im Code.

Hinterlasse einen Kommentar :, , , , , mehr ...

iTunes 9 veröffentlicht

von am 10. September, 2009, unter ,

Ebenfalls auf der gestrigen PR-Veranstaltung von Apple wurde die neue Version 9.0 von Apple’s iTunes vorgestellt. Neben einer leicht überarbeiteten Benutzeroberfläche, sind einige neue Features integriert. Der Apple Store wurde insgesamt überarbeitet, und neue, ausgewählte Alben können nun als iTunes LP, bei dem einige Extras wie beispielsweise Songtexte, Interviews oder Bilder enthalten sind, erworben werden.

Außerdem ist es erstmals mittels Home Sharing möglich, die Mediathek in einem privaten Netzwerk, an das bis zu 5 Rechner über den iTunes Account gekoppelt werden können, „zu teilen“, d.h. die Dateien über das Netzwerk aufzurufen. Weiter gibt es nun die Genius-Mixe, in denen 12 endlos lange, stilistisch zueinander passende Wiedergabelisten auf Basis der Titel in der Mediathek erstellt werden – das klappt ziemlich gut, musste ich feststellen. Programme aus dem AppStore kann man nun auch mittels iTunes im iPod touch oder iPhone verwalten und >live< auf dem Home-Screen sortieren.

Hinterlasse einen Kommentar :, , , , , , , mehr ...

Neue iPods sind erschienen

von am 10. September, 2009, unter ,

Auf der gestrigen PR-Veranstaltung, zu der Apple lud, wurden unter anderem neue iPods vorgestellt. Der neue iPod nano kommt nun mit etwas größerem Display, eingebautem Lautsprecher und 3,2MP-Kamera und Mikrofon. Damit können nun Fotos und Videos mit dem nano-Modell aufgenommen werden. Fragt sich, wer das beim nano Modell wirklich braucht?!

Auch die 3. Generation vom iPod touch wurde vorgestellt, jedoch nicht wie erwartet mit Kamera und Mikrofon, sondern lediglich mit schnellerem Prozessor und OpenGL|ES Unterstützung, wodurch die Leistung insgesamt um bis zu 50% ansteigen soll – auf iPhone 3GS Niveau. Die Akkuleistung reduziert sich aber gleichermaßen von 36h auf nur noch 30h beim Musik-Hören. Erscheinen soll der neue iPod touch 3G in 32GB und 64GB Variante, der alte 2G wird nach wie vor als 8GB Version verkauft. Die Preise für alle Modelle wurden zudem gesenkt.

Hinterlasse einen Kommentar :, , , , , , mehr ...

Suchst Du nach etwas Bestimmtem?

Benutze das folgende Formular, um die Seite zu durchsuchen:



Hast Du immer noch nicht gefunden, wonach Du suchst? Hinterlasse einen Kommentar in einem Blog-Eintrag oder kontaktiere uns, damit wir uns darum kümmern!

Blogroll

Ein paar Empfehlungen für Dich ...