WLAN im Burger King

In den Filialen des Fastfood Restaurants Burger King soll künftig kostenlos drahtloses Internet kostenlos via WLAN bereitgestellt werden. Der Kunde solle sich in den Burger King Restaurants wohlfühlen und gerne auch mal etwas länger bleiben, so die Begründung.

Anders als bei der Konkurenz soll das drahtlose Sufen an den rund 130 Standorten nicht auf eine 1 Stunde begrenzt, sondern unbegrenzt kostenlos zur Verfügung stehen. Lediglich das WLAN-fähige Endgerät muss der Kunde selbst mitbringen.

Opera 10 Release am 1. September

Die Veröffentlichung des Browsers vom norwegischen Hersteller Opera soll am 01. September in Version 10 erfolgen. Nachdem 3 Beta-Versionen erschienen sind, ist momentan schon der RC, der alle Funktionen der finalen Version enthalten soll, erhältlich.

Große Veränderungen soll es laut Opera nicht geben. Neben einer Überarbeitung der Oberfläche, wurden nur Bufixes vorgenommen – es soll also keine echten Neuerungen geben.

Die neuen Tarife der Telekom: Call und Surf VDSL [Review]

Bereits Anfang Juni ging die Vorvermarktung der neuen VDSL-Tarife der Deutschen Telekom ohne IPTV, d.h. Fernsehen über’s Internet, los. Call & Surf (Comfort / Comfort Plus) VDSL heißen sie. Damit sind für Kunden, die nur auf die schnelle Bandbreite mit bis zu 50 MBit/s aus sind, endlich die teuren Entertain Tarife, bei denen für einige das Fernsehen ohnehin nur im Hintergrund stand bzw. gar nicht genutzt wurde, adé.

Viele haben auf solche Tarife gewartet und gehofft, dass es endlich soweit sein würde. Aber mit Beginn der Vorvermarktung kamen auch die ersten Probleme auf. Bestätigungen per eMail gingen nicht ein, es schien als seien die Aufträge gar nicht gebucht wurden. Ende Juni trudelten schließlich bei allen, die bis dato noch keine bekommen hatten, die Bestätigung ein. Das große warten auf die schriftliche Auftragsbestätigung, in der auch der Schalttermin mitgeteilt wird, begann. Einige wenige wurden bis heute bereits geschaltet – mich mit inbegriffen -, aber die stellen wohl die Ausnahme dar. Denn die Vorvermarktung des Tarifs ist mittlerweile schon wieder auf unbestimmte Zeit beendet worden, und die Produktfreigabe ist noch nicht offiziell erfolgt. Ohnehin befinden sich die neuen Tarife ja noch in einer Art „Beta-Status“, deshalb auch die Vorvermarktung. Viele sind immer noch am Warten und Bangen, haben sogar ihrem alten Provider für die neuen Tarife gekündigt.

Auch bei denen, die bestellt und tatsächlich geschaltet wurden, traten unerwartet Fehler auf. Router zur Miete, die gar nicht bestellt wurden, wurden auf der Auftragsbestätigung aufgeführt, Anschlüsse, die kurz vor ihrer Schaltung standen, bekamen plötzlich und auf unerklärliche Weise den Auftrag storniert. Oder es kam erst gar keine Auftragsbestätigung an.

Wie es zu diesen vielen Fehlern seitens der Telekom kommen konnte ist unbekannt, der rosa Riese schweigt – mal wieder … Klar, das Produkt befand sich noch in der Vorvermarktung, aber wie können Produkte, bei denen so viele Fehler in der Buchungs-Software passieren, überhaupt an den öffentlichen Markt freigegeben werden?! Das scheint sich wohl auch die Telekom gefragt zu haben, und hat auch prompt die Vorvermarktung wieder beendet. Auch, dass die Telekom eine solch schlechte Informationspolitik betreibt, ist unerklärlich. Geht es hier doch nicht nur um die alt eingesessenen Stammkunden, sondern auch um Neukunden, die nur auf VDSL-Tarife ohne IPTV gewartet haben.

Der offizielle Marktstart wird immer wieder verschoben, und rückt schier in weite Ferne. Bei neuen Informationen über die Tarife werde ich Euch natürlich auf dem Laufenden halten. Bleibt nur abzuwarten …

Prüfsumme / Hashwert einer Datei

Wer regelmäßig Dateien aus dem Netz downloadet, der wird festgestellt haben, dass gelegentlich Prüfsummen bzw. Hash-Werte der Dateien angegeben sind. Doch wozu dienen diese Hashwerte eigentlich?

Sie dienen primär zur Gewährleistung der vollständigen Datenübermittlung und der Sicherheit. Um beispielsweise Änderungen an Dateien und das Einschleusen von Viren oder Trojanern aufzudecken, lassen sich durch Hash-Werte die ursprüngliche Datei mit der vorliegenden Datei abgleichen. So kann man ganz sicher gehen, dass die heruntergeladene Datei original und unverändert ist.

„Prüfsumme / Hashwert einer Datei“ weiterlesen

Schöfferhofer Eis-Kristall – Testreportage

Im Rahmen eines Projektes von trnd habe ich das neue Schöfferhofer Eis-Kristall, ein reines Weizenbier, das nach dem Eisbrauverfahren gebraut wird, getestet.

Das neue Schöfferhofer Eis-Kristall

Durch Lagertemperaturen im Minusbereich werden Gerbstoffe und Eiweiße, die das Bier normalerweise bitter machen, ausgefällt (d.h. sie gehen verloren). Durch dieses spezielle Brauverfahren soll das Weizen einen angenehm frischen, klaren und milden Geschmack erhalten.

Zudem wird beim Schöfferhofer Eis-Kristall weniger Kohlensäure zugesetzt als bei normalen Weizenbieren – dadurch ist es weniger sättigend, aber dennoch recht spritzig. Ein positiver Nebeneffekt hiervon ist übrigens, dass man das Eis-Kristall direkt aus der Flasche genießen kann.

Im folgenden werde ich meine Erfahrungen mit dem Bier wiedergeben:
„Schöfferhofer Eis-Kristall – Testreportage“ weiterlesen

trnd [dot] com – Das Mundpropaganda Netzwerk

Ich bin ja schon seit einiger Zeit auf trnd.com registriert und habe auf Einladung hin auch schon am ein oder anderen Produkttest teilgenommen. Dabei geht es aber eher weniger darum das Produkt wirklich zu testen, als vielmehr es durch Mundpropaganda bekannter zu machen. Es kommen wirklich keinerlei versteckte Kosten auf den Produkttester zu. Ganz im Gegenteil – der Probant kommt meist noch viel früher als alle anderen in den Genuss neuer Produkte, die noch gar nicht oder gerade erst auf dem Markt erschienen sind, und darf diese (meist) auch noch behalten. Die Abgabe von Mundpropaganda-Berichten und Marktforschungsbögen (kurz: MaFo) basiert vollkommen auf freiwilliger Basis. Hat man also mal etwas weniger Zeit oder keine Lust Feedback zu geben, ist das vollkommen in Ordnung.

Im Abstand von meist nur wenigen Wochen wird immer wieder zu einem neuem Produkttest aufgerufen und eingeladen. Die Art der zu testenden Produkte sind hierbei weit verstreut. Vom Kasten Bier über die elektrische Zahnbürste bis hin zum Surf-Stick ist alles dabei. Es lohnt sich auf jeden Fall es auszuprobieren. Datenschutz wird bei trnd groß geschrieben und lästige Spam-Mails bleiben auch aus!

Zur Anmeldung auf trnd.com

Ich bin ja schon seit einiger Zeit auf trnd.com registriert und habe auf Einladung hin auch schon am ein oder anderen Produkttest teilgenommen. Dabei geht es aber eher weniger darum das Produkt wirklich zu testen, als vielmehr es durch Mundpropaganda bekannter zu machen. Es kommen wirklich keinerlei versteckte Kosten auf den Produkttester zu. Ganz im Gegenteil – der Probant kommt meist noch viel früher als alle anderen in den Genuss neuer Produkte, die noch gar nicht oder gerade erst auf dem Markt erschienen sind, und darf diese (meist) auch noch behalten. Die Abgabe von Mundpropaganda-Berichten und Marktforschungsbögen (kurz: MaFo) basiert vollkommen auf freiwilliger Basis. Hat man also mal etwas weniger Zeit oder keine Lust Feedback zu geben, ist das vollkommen in Ordnung.
„trnd [dot] com – Das Mundpropaganda Netzwerk“ weiterlesen