Canon EOS 7D angekündigt

Heute hat Canon seine neuste digitale Spiegelreflexkamera, die EOS 7D, angekündigt, die sowohl preislich als auch technisch zwischen der EOS 5D II und der EOS 50D liegen soll. Ganz unerwartet kommt die neue DSLR mit 18 MP-CMOS Sensor, aber nicht im Vollformat, sondern nach wie vor in APS-C Größe.

Mit einem neuen „Dual DIGIC 4“-Prozessor, der bis zu 8 Bilder pro Sekunde schafft und im 1080p Format mit bis zu 30 fps und bei 720p bis zu 60 fps filmen kann, topt diese Canon alles bisherige. Durch eine überarbeitete Fotodioden- und Mikrolinsenkonstruktion, soll die Bildqualität bi hohen ISO-Werten steigen. Auch ein neues AF-System wurde dieser EOS spediert – nun wird mit 19 hochempfindlichen Kreuzsensoren scharf gestellt und ein neues Belichtungs-Messsystem führt die Messung  von Schärfe, Farbe und Helligkeit sogar auf über 63 Bereichen durch.

Der Prismensucher arbeitet nunmehr nicht mit einer Mattscheibe, sondern mit einem lichtdurchlässigem LCD, bei einem Abbildungsmaßstab von 1:1, wobei noch zusätzliche Informationen wie Gitternetzlinien, eine elektonische Wasserwage – herrvorragend für Landschaftsaufnahmen geeignet – und weitere Informationen eingeblendet werden können.

Anfang Oktober soll die Kamera zum Preis von etwa 1650 Euro (für den Body) in den Handel kommen.

Canon EOS 500D

Canon EOS 500D – für alle Facetten des Lebens

Heute möchte ich Euch die Canon EOS 500D vorstellen. Diese digitale Spigelreflexkamera wartet mit einer der besten und rauschärmsten Bildqualitäten im 1000 €uro Segment der DSLRs auf Dich. Sie trumpft nämlich nicht nur mit ihrem großem 15 MP CMOS-Sensor, der hervorragende und rauscharme Aufnahmen liefert, sondern kann auch Videos mit bis zu Full-HD Auflösung (1920×1080 Pixel) bei 20 Bilder/Sek aufnehmen. Da das bei schnelleren Bewegungen etwas rucklig werden kann, gibt es auch noch den 720p HD-Modus, bei dem mit 30 Bilder/Sek aufgenommen wird.

Wer bislang mit der digitalen Spiegelreflexfotografie nur geliebäugelt hat, wird dieser Canon-Kamera nur schwerlich widerstehen können. Für alle die schon immer die Veideofunktion, die die meisten Bridge- oder Kompakten-Digitalkameras besitzen, bei den DSLRs vermisst hat, wird von der Vielfalt der EOS 500D erstaunt sein. Sie vereint nämlich eine Art abgespeckten Camcorder im Gehäuse einer digitalen Spiegelreflexkamera …

„Canon EOS 500D“ weiterlesen

Canon EOS 450D vs. 1000D

Viele DSLR Neueinsteiger und Amateure  wollen sich beim Kauf zwischen EOS 450D und 1000D entscheiden.  Aber was rechtfertigt denn jetzt eigentlich den Preisunterschied über 100 €uro von der EOS 1000D zur 450D? Mit dieser Frage habe ich mich beschäftigt und kurzerhand die wichtigsten Vorteile (und Nachteile, denn es gibt einen) in eine Liste zusammengepackt:

„Canon EOS 450D vs. 1000D“ weiterlesen

Canon EOS 1000D

Canon EOS 1000D: Anpfiff für den Aufstieg

Heute möchte ich die Canon EOS 1000D vorstellen. Das ist wohl eine besten digitalen Spiegelreflexkameras im hart umkämpften Einsteigersegment. So landet sie mit ihrer Bildqualität bei etlichen Magazinen und Zeitschriften relativ weit oben in den Bestenlisten. Die Abstriche zu ihrer großen Schwester, der EOS 450D, sind nur marginal und für den Amateur nicht unverzichtbar. Auch der Preis für die gebotene Leistung hilft ihr sich von Konkurenten aus dem Hause Nikon & Co abzuheben.

Wer bislang mit der digitalen Spiegelreflexfotografie nur geliebäugelt hat, wird dieser Canon-Neuheit nur schwerlich widerstehen können: EOS 1000D heißt die neue Kamera. Die Neue punktet mit einem Preis-Leistungsverhältnis, das eine neue Canon- Liga kennzeichnet: 10,1 Megapixel CMOS-Sensor, Sieben-Punkt-Weitbereich- Autofokus und Reihenaufnahmen mit bis zu drei JPEG-komprimierten Bildern pro Sekunde. Die Marke, der die Profis vertrauen, ist also jetzt auch für den Einsteiger in die digitale Spiegelreflexfotografie erschwinglich… und dank benutzerfreundlicher Menüführung auch leicht bedienbar.

 

 

„Canon EOS 1000D“ weiterlesen