WordPress 2.8

WordPress ist wohl eines der bekanntesten und meist genutzten Blogging-Systemen überhaupt. Aber das nicht ohne Grund: Es glänzt mit seinen zahlreichen und nützlichen Erweiterungen (engl. Plugins) und vielen verschiedenen Designs für alle nur erdenkbaren Einsatzgebiete. Zudem besticht es durch seine Einfachheit und seinen Komfort – es ist auch als Anfänger leicht, sich schnell in das System einzuarbeiten.S

Mit Version 2.8 von WordPress wurden zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen eingeführt. Es lohnt sich wirklich das neue WordPress auszuprobieren – ob Blogging Neuling oder nicht.

Admin Drop Down Menu [WordPress-Plugin]

Dank Ozh’s Admin Drop Down Menü lassen sich die Schaltflächen im Administrationsmenü von WordPress farbig umgestalten und wie die Taskleiste des Windows-Desktops nach oben verlegen –  so bleibt mehr Platz für die wesentlichen Dinge. Das kann eine nette Abwechslung beim täglichen Bloggen bieten und lässt der eigenen Kreativität freien Lauf.

WordPress 2.8 als Blogging-System

WordPress ist wohl eines der bekantesten und meist genutzten Blogging-Systemen überhaupt. Aber das nicht ohne Grund: Es glänzt mit seinen zahlreichen und nützlichen Erweiterungen (engl. Plugins) und den unerschiedlichsten Designs für alle nur erdenkbaren Einsatzgebiete. Zudem besticht es durch seine Einfachheit und seinen Komfort – es ist auch als Anfänger leicht, sich schnell in das System einzuarbeiten.So nutze auch ich die Blogging-Software von WordPress.

Doch gerade wegen des häufigen Vorkommens sind Hacker immer wieder auf der Suche nach neuen,  noch unentdeckten Sicherheitslücken und finden diese auch. Zuletzt in Version 2.8.4 wurde wieder eine von ihnen geschlossen. Meistens werden neue Lücken schnell gefunden, gepatcht und Updates zur Verfügung gestellt, doch das kann bei schwerwiegenden Sicherheitslücken auch ins Auge gehen …

Mit Version 2.8 von WordPress wurden zahlreiche Verbesserungen und auch Neuerungen eingeführt. Es lohnt sich wirklich als Blogger das neue WordPress auszubrobieren.