Kein nofollow in Kommentaren auf blog.omaximus.de

no nofollowDurch das rel=“nofollow“ Attribut im Link-Tag wird der Suchmaschine gesagt, dass sie dem Link nicht folgen und entsprechend auch nicht in die Bewertung des SERPs (Search Engine Results Page) bzw. PageRanks miteinfließen lassen soll. Standardmäßig werden alle Links in der Blogging-Software WordPress mit dem nofollow-Attribut ausgestattet. Aber seit wann lassen wir uns von Suchmaschinen vorschreiben, wie wir mit Backlinks umzugehen haben?
Das entfernen des nofollow-Attributs heißt natürlich auch, dass Besuchern und Lesern automatisch ein Freifahrtschein für Backlinks ausgestellt wird und Kommentar-Spam somit unvermeidbar bleibt. Ich betone, dass die Kommentare dieses Blogs alle einzeln moderiert und auf ihre Werbelastigkeit hin überprüft werden; ggf. sogar vom Backlink befreit werden.

Gegen Linkgeiz in deutschen Weblogs!

Um dieses Manko zu beheben ist der Einsatz eines zusätzlichen Plugins für WordPress empfehlenswert. Ich setze NoFollow Free ein, da sich dort noch einige Einstellungen vornehmen lassen; das Plugin DoFollow eignet sich aber genauso gut und ist sogar noch etwas simpler …

Searchstatus screenshotUm nofollow Backlinks auf einer Website hervorzuheben empfiehlt sich der Einsatz des FireFox Addons SearchStatus, das ich in einem anderen Eintrag bereits erwähnt hatte (*Nützliche FireFox Add-ons*). Einfach die Option „Highlight Nofollow Links“ auswählen; das Tool zeigt unter anderem auch PageRank und AlexaRank der aufgerufenen Website auf.

„Kein nofollow in Kommentaren auf blog.omaximus.de“ weiterlesen